Via neogramm zum Bachelor

 Abschlussarbeit zum Thema Hochgeschwindigkeitsmessung mit 3D-Sensorik

Vor sechs Monaten wurde der Bachelor-Student Matthias Hinkel mit einem Posting auf unserer Facebookseite gebührend begrüßt. Nach einer erfolgreichen Praxisphase konnte Matthias nun stolz seine Bachelor-Arbeit abgeben. Wir gratulieren und präsentieren hier die Ergebnisse.

Das Bachelor-Projekt beschäftigte sich mit der dreidimensionalen Hochgeschwindigkeitsmessung von bewegten Objekten. Dazu wurde ein Bildverarbeitungssystem mit 3D-Kompaktsensoren entwickelt, um die Oberflächenbeschaffenheit des auf einem Band vorbeigeführten Objekts zu ermitteln.

Der Bedarf an solchen Hochgeschwindigkeitsmessungen wächst stetig. Der Testaufbau wurde vollständig bei neogramm betrieben. „Die Abmessung des Aufbaus und der Sensoren ist maßgebend für die Einstellungen in der verwendeten Software“, so Matthias Hinkel in Abstract zur Abschlussarbeit.

Das Ziel: die Objekte optimal aufzunehmen, um so kleinste Beschädigungen im Millimeterbereich an der Oberfläche zu erkennen. Die Konfiguration der Anwendung und der eingesetzten Hardware zeichnet sich durch besonders hohe Komplexität aus. Das erklärte Ziel konnte erfolgreich erreicht werden – auch durch große Sorgfalt, die der angehende Automatisierungstechniker einzusetzen wusste.

neogramm bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit und ein spannendes Projekt!

Comments are closed.