Messen

5
Dez

Das „Solutions“ in Smart Production Solutions

Zum 30. Jubiläum hat sich die internationale Fachmesse für digitale Automation SPS in Nürnberg umbenannt: Vormals SPS IPC Drives, wurde sie nun zur Smart Production Solutions. Und genau das war auch Thema auf dem Gemeinschaftsstand von soffico und neogramm, mit besonderer Betonung der Solutions.

Am Solution Board Digitalisierung planen.

An unserem Solution Board im Zentrum des Messestandes konnten Besucherinnen und Besucher ihre speziellen Kommunikationsarchitekturen mit unseren Experten nachmodellieren. Entworfen wurde mit auf Kacheln vorgefertigten Bestandteilen, wie der Low-Code Plattform Orchestra von soffico, der IIoT-Plattform AutomationKit von neogramm und einer ganzen Bandbreite an Lösungsbestandteilen, oder aber auch frei Hand, denn wie im richtigen Leben, können nicht alle Szenarien vorher abgesteckt werden. So wurde gemalt, gestückelt, geschoben und diskutiert rund um die Fragen, wie ganzheitliche Smart Production Solutions und ein nächster Schritt im Digitalisierungsprozess aussehen können. Dank der umfassenden Erfahrung der Partner in der Integration von Systemen und Maschinen konnte die Machbarkeit der Entwürfe in der realen Welt sofort überprüft werden. Das Solution Board war beliebter Anlaufpunkt unserer Besucher und der ein oder andere hat sogar eine Kachel als vermeintliches Werbegeschenk mitgenommen.

Solution Board für Smart Production Solutions

SPS zum Plug and Play und Kaffee zum Sip and Stay.

SPSPlugandPlay

Außerdem im Messegepäck: Unsere Interpretation eines SPS-Brown Field. Angebunden an das neogramm AutomationKit wurden verschiedene Speicherprogrammierbare Steuerungen visualisiert. Besucher konnten in Echtzeit erleben, wie eine SPS eingesteckt wird und direkt die zugehörigen Daten am Bildschirm angezeigt werden. Plug and Play eben – oder wie es bei unseren Kunden oft heißt: Plug and Produce.

Nicht ganz uneigennützig haben wir uns und unseren Besuchern außerdem unser Lieblings-Barista-Bike aus der Rhein-Neckar-Region einfliegen lassen. Diesmal mit fester Kaffeebar, aber dem gleichen hervorragenden Kaffee.

SPS Messestand

Nach drei inspirierenden Messetagen, vielen interessanten Gesprächen und entworfenen Szenarien und Lösungen, freuen wir uns bereits auf den nächsten Austausch mit Ihnen auf der Hannover Messe 2020.

3
Dez

neoTeam on Tour

Ein Bericht unserer Studenten. 
Danke an Yannik, Marc und Robert für eure Arbeit und euren Beitrag zur SPS 2019.

Im November waren wir mit neogramm auf der SPS 2019 in Nürnberg. Dort haben wir uns am Mittwoch und Donnerstag aktuelle Technologien, Produkte und Dienstleistungen angeschaut. An den Messeständen konnten wir uns mit unseren Kollegen aus der Automatisierung austauschen und einiges über die Neuheiten von kleineren bis hin zu großen Unternehmen erfahren.

Automatisierungstrends

Wir haben einige Gespräche geführt und konnten so einen guten Einblick in die Welt der Automatisierung erhalten. Besondere Aufmerksamkeit erhielten dieses Jahr die Konzepte: Digital Twin, OPC UA, IO-Link, Predictive Maintenance und Virtual/Augmented Reality.

Augmented Reality und Digital Twins

Auf dem diesjährigen Siemens-Stand war ein Wasserturm mit Temperatursensoren ausgestellt. Durch ein iPad betrachtet, wurden in der Augmented Reality die Sensoren am Wasserturm sichtbar und konnten am Display ausgelesen werden.

Rockwell hat ein Mountainbike mitgebracht, für das dank verschiedener angebrachter Sensoren Belastung und Verschleiß gemessen und am digitalen Mountainbike-Zwilling gespeichert wurden. Damit wird Predictive Maintenance (aka vorausschauende Wartung) möglich. Übertragen in die Wirtschaft heißt das, dass Sensoren während eines kompletten Projektverlaufs Daten messen, die dann sinnvoll für Entwicklung, Betrieb und Wartung verwertet werden.

Roboter, Roboter, Roboter…

Insgesamt waren sehr viele Industrieroboter ausgestellt. Auch wenn diese oft nicht direkt zum Themengebiet der Firmen gehörten, wurden interessante Anwendungsfälle gezeigt. So gab es zum Beispiel einen Roboter, der aus dem Foto eines Gesichtes eine Strichzeichnung angefertigt hat. Ein anderer Stand hat vorgeführt, wie man einen Roboter mit Hilfe von Teaching einen Bewegungsablauf beibringen kann. Die Bewegung wurde mit einem Stift ausgeführt, durch Sensoren erfasst und war in einer Nutzeroberfläche intuitiv editierbar. Ein weiterer Roboter von Kuka konnte Würfel nach einem farblichen Muster sortieren. Es gab sogar eine Roboterband.

Roboter Trends SPS 2019
Roboterband SPS 2019

Daten und Kommunikation, oder: OPC UA, der Star

Für Datenübertragung wurde häufig der Standard OPC UA genutzt. Passenderweise stellte der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) seine kürzlich veröffentlichten Companion Spezifikationen OPC UA Machine Vision für industrielle Bildverarbeitung und die OPC UA Robotics für Robotersysteme vor.

Inzwischen gibt es fast alle Sensoren auch als IO-Link Sensoren und mit der neuen OPC UA- und Wireless-Technologie sind diese mittlerweile auch sehr flexibel. Baluff präsentierte seine optischen IO-Link Sensoren beispielsweise an einer Lego-Achterbahn.

IO Link Achterbahn

Steuerungen bleiben wichtig auf der SPS

Alle großen Steuerungshersteller waren ebenfalls vertreten. Aufsehen erregte vor allem der Newcomer auf dem Markt. Bosch Rexroth stellte seine erste Industriesteuerung ctrlX vor. Diese versucht vor allem durch eine offene Programmierumgebung und moderne IIoT-Ansätze im Markt aufzuschließen. Aber auch die etablierten Hersteller wie ABB, B&R, Kunbus, Beckhoff und Phoenix Contact waren vertreten. Siemens hatte sogar eine Halle für sich. In anderen Hallen gab es noch Aussteller mit Kabeltechnik, Elektromotoren und Getrieben. Leider kannten wir uns damit kaum aus.

Trotz all der interessanten Eindrücke und Erfahrungen waren wir froh, wieder nach Mannheim zu neogramm zurückzufahren, wie Goethe schon sagte: „Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein.“ Bei neogramm rein, alles fein.

13
Nov

Plug and Produce zum Anfassen auf der SPS 2019

Smart Factory Szenarien live.

Wir bringen SPS mit zur SPS, im doppelten Sinne. Wir packen nämlich nicht nur unsere smart production solutions (übrigens auch der neue Name der Nürnberger Messe SPS) für die industrielle Fertigung ein, sondern auch eine ganze Reihe Speicherprogrammierbare Steuerungen (kurz SPS) verschiedener Hersteller. In der Praxis ist ein solches Sammelsurium (oder auch Brown Field) oft an der Tagesordnung. In einer Produktion gibt es viele unterschiedliche Maschinen und Maschinensteuerungen. Das bedeutet einen nicht unerheblichen Aufwand, wenn das Produktionssystem in das komplette Betriebssystem integriert werden soll. neogramm und soffico zeigen Ihnen live, wie schnell und unkompliziert das aber inzwischen sein kann und wie in der Produktion Plug and Produce funktioniert.

neogramm und soffico zeigen was sie können.

Wir kombinieren individuell für Ihre Bedürfnisse unsere Integration Services, die IIoT Plattform AutomationKit von neogramm und die Low-Code Development Plattform Orchestra von soffico, und machen so den Betrieb industrieller Fertigungen zukunftsfähig. Erfahren Sie hier mehr zu AutomationKit und Orchestra, oder kommen Sie am 27.11. um 10:00 Uhr zur großen Orchestra Produktpräsentation in Halle 10.1.

Unsere Plug and Produce-Lösung und weitere Smart Factory-Anwendungen können Sie während der gesamten Messe auf dem Gemeinschaftsstand von neogramm und soffico (Halle 6 Stand 444) live erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sie haben noch kein Ticket?

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Bestellen Sie hier Ihr Freiticket zum diesjährigen Industrietreffen zu allen Digitalisierungsthemen in Nürnberg und sichern Sie sich sofort einen Termin für eine individuelle Beratung zu Ihrem Digitalisierungsbedarf.

Hier finden Sie praktische Informationen zur Vorbereitung Ihres Messebesuchs.

17
Okt

Gemeinsam auf der SPS 2019 (26.-28.11.): neogramm und soffico bündeln Smart Factory Kompetenzen

Zwei die zusammengehören - Erstmals präsentiert sich neogramm mit Partner soffico auf einem gemeinsamen Messestand.

Die SPS verleiht sich einen neuen Anstrich. Vormals unter dem Namen SPS IPC Drives, stehen ab diesem Jahr in Nürnberg vom 26.-28.11. „smart production solutions“ im Fokus.

Besuchen Sie uns in Halle 6 Stand 444 und erleben Sie wie mit neogramm und soffico Ihre digitalisierte Produktion zukunftssicher, KI-fähig und modular wird.

Mit Hilfe unseres Usecase-Modulators entwickeln wir mit Ihnen die Netzwerkinfrastruktur für Ihre Herausforderungen. Wir sortieren mit Ihnen die Welt der smarten Produktion und beschreiben, welche Schritte wir gemeinsam unternehmen können, um die modernsten Technologien und die zuverlässigsten Standards zielführend und professionell zum Einsatz zu bringen.

Perfektes Zusammenspiel in der Produktion: AutomationKit und Orchestra.

Die Softwaredienstleistungen und die IIoT Plattform AutomationKit von neogramm bilden gemeinsam mit der Low-Code Middleware Orchestra von soffico und einzigartigen Integration Services die Grundlage für ein robustes Fertigungsszenario. Vereinen Sie Daten, analysieren und visualisieren Sie Zusammenhänge, ermöglichen Sie Innovation und bringen Sie Ihre Anlagen, Produkte und Prozesse spürbar voran.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und erleben Sie in Nürnberg die smart production solutions von neogramm und soffico.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Bestellen Sie hier Ihr Freiticket zum diesjährigen Industrietreffen zu allen Digitalisierungsthemen in Nürnberg und sichern Sie sich sofort einen Termin für eine individuelle Beratung zu Ihrem Digitalisierungsbedarf.

Hier finden Sie praktische Informationen zur Vorbereitung Ihres Messebesuchs.

3
Sep

Werkzeugmaschinen smart gedacht – EMO Hannover 16.-21.09.2019

Das Motto ist „smart technologies driving tomorrow’s production” und wir sind dabei. Christos Lithoxopoulos vertritt neogramm auf der EMO 2019 in Hannover auf dem Stand unseres Kunden Hauzer. Für den Beschichtungsexperten haben wir standardisierte Schnittstellen aufgebaut und Hauzer Maschinen interoperabel gemacht.

Erfahren Sie mir zu unserem Smart Factory Integration Portfolio, mit dem wir digitalisierte Fertigungen vernetzten, und zu unserer Anwendungsplattform für die Verwaltung, Visualisierung und Analyse von Produktionsdaten AutomationKit. Besuchen Sie uns in Halle 3, Stand 12 auf der EMO oder wenden Sie sich direkt an uns.

EMO Hannover 2019
28
Mai

neogramm on the Road – Netzwerkforum zur Transformation in der Produktion in Mannheim und HORN TECHNOLOGIETAGE in Tübingen

5. Juni Netzwerkforum Mannheim

Anfang Juni sind wir gleich mehrfach unterwegs. Erster Stopp ist am 5. Juni das Netzwerkforum in Mannheim. Das Netzwerk Smart Production widmet das 9. Netzwerkforum der Transformation in der Produktion und hat dazu neben Nadja Schäfer von Roche und Thomas Ehrhard von EY, auch unseren Business Development Manager Christos Lithoxopoulos eingeladen, um von der Smart Production Praxis zu berichten. Melden Sie sich hier an und seien Sie dabei.

5. -7. Juni Horn Technologietage

Gleichzeitig starten die HORN TECHNOLOGIETAGE 2019 in Tübingen. Vom 5.-7. Juni öffnet die Paul Horn GmbH unter dem Motto Technologie. Transparent. bereits zum 7. Mal die Pforten. neogramm ist selbstverständlich auch dabei und stellt als ein etablierter Partner von Paul Horn aus. Nutzen Sie die Chance bei diesem innovativen Werkzeughersteller einen Blick in die Prozesse und Technologien zu ergattern und besuchen Sie uns an unseren Ausstellungsorten. Melden Sie sich jetzt hier an.

23
Apr

Betriebsdatenvisualisierung, Losgröße Eins und Partner-Netzwerke: neogramm auf der Hannovermesse 2019

Die Hannover Messe 2019 war für neogramm nicht nur eine willkommene Gelegenheit mit Kunden an unserem Stand ins Gespräch zu kommen. Wir haben gesehen wie wichtig Produktionsdatenverarbeitung als Technologietrend ist, wie unsere eigenen Produkte und Dienstleistungen unsere Kunden und Partner voranbringen und wie tief unsere Vernetzung greift. Finden Sie hier mehr zu den spannende co-kreierten Projekten bei ABB, Busch-Jaeger und Axians heraus; erfahren Sie welche unsere Netzwerke auf der Messe unterwegs waren; und erkunden Sie mit uns die neuen Trends in der integrierten, industriellen Fertigung.

Trends

Gitarre spielende Roboter, Quietsche-Enten-Fließbänder, VR-Brillen und ein Fußball-Unterhaltungsprogramm – die „Integration Automation“- und „Digital Factory“-Hallen der diesjährigen Hannovermesse waren ein unterhaltsames Schauspiel; und gleichzeitig ein Spiegelbild der neusten Industrieentwicklungen.

Besonders die Themen Cyber Security, Virtual Reality und Betriebsdatenverarbeitung fanden bei vielen Ausstellern und Besuchern Anklang. In den Zeiten von großen Vernetzungsgraden und Datenübertragungen, wird Cyber Security ein essentieller Teil der industriellen Fertigung sein. Daran besteht kein Zweifel. Ebenso sehen wir Virtual-, Embedded- und Mixed-Reality-Lösungen für Fertigung und Logistik interessant werden. Trainings und Tests von Hallenlayouts könnten durch VR erleichtert werden. Es fehlt noch an der nötigen Marktreife, aber wir sind gespannt auf die nächsten Innovationen, die die Fertigungswelt verändern werden.

Die Betriebsdaten-Verarbeitung und -Nutzbarmachung dagegen ist ein Bereich, der bereits zentraler Bestandteil vieler Unternehmensstrategien zur Digitalisierung ist. Wie können Datensilos abgebaut werden? Wie können Betriebsdaten sinnvoll verarbeitet und dargestellt werden? Wie können gewonnene Daten genutzt werden, zum Beispiel zur Qualitätssicherung? Das sind Fragen, die auch wir uns stellen und mit unserem AutomationKit beantworten. Die Integration von Maschinen, Schnittstellen und Softwarekomponenten über die Fertigung hinaus ist inzwischen eine Voraussetzung für eine sichere Betriebsbasis.

HMI2019Trends_Roboter spielt Gitarre

Wollen Sie den Anschluss zur Digitalen Transformation nicht verpassen, oder haben Sie neue Ideen und Visionen was Ihre Betriebsdatennutzung angeht? Wenden Sie sich an uns, wir finden Ihre Lösung.

1. World Interoperability Conference

Die OPC Foundation rief die erste World Interoperability Conference rund um Standards für die offene Konnektivität industrieller Automatisierungsgeräte und -systeme ins Leben. Am ersten Messetag haben auch wir es uns nicht nehmen lassen, an den Vorträgen und Austausch zu Industrie 4.0 und OPC UA teilzunehmen. Spätestens seit dem lebhaften Austausch mit anderen Teilnehmern sehen wir uns darin bestätigt in Zukunft auf OPC UA zu setzen.

1. Interoperability Conference auf der Hannover Messe 2019
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie haben die Konferenz verpasst, bekommen Sie ein paar Eindrücke in dem Clip der OPC Foundation.

Vernetzt und Verbandelt

neogramm und 13 weitere Mitglieder der Allianz 4.0 Baden-Württemberg schlossen sich für die Hannover Messe 2019 zusammen und präsentierten Lösungen für die Industrie 4.0. Die Besucher konnten die geballte Baden-Württembergische Innovationskraft kennen lernen. Auch Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, stattete dem Netzwerk einen Besuch ab und überzeugte sich selbst von der Wirksamkeit gemeinschaftlicher Arbeit.

Haben Sie die Messe verpasst? Gehen Sie auf den Virtuellen Rundgang (bei Minute 1:01 kommen Sie bei neogramm vorbei) oder schauen Sie virtuell auf unseren Stand. Dort treffen Sie Christos Lithoxopoulos, unseren Business Development Manager am Puls der Zeit.

Als starke Netzwerker, waren wir aber nicht nur auf Landesebene repräsentiert, sondern auch durch unser regionales Netzwerk Smart Production. Die Mitglieder des Netzwerks aus der Metropolregion Rhein-Neckar waren in neun Hallen vertreten und zeigten die Stärken der Region im Bereich Industrie 4.0.

Auf der Website der Netzwerk Smart Production erfahren Sie welche Mitgliedsunternehmen spannende Neuigkeiten im Gepäck hatten.

Co-Creation

neogramm lebt Partnerschaft nicht nur in Netzwerken. Mit unseren Kunden und Partnern ABB, Busch-Jaeger und Axians verbanden uns auf der Messe nicht nur Geschäftsbeziehungen.

ABB/Busch-Jaeger: Losgröße Eins in der Praxis

Die Hannovermesse bot auch dieses Jahr ein herausragendes Rahmenprogramm. Für das Forum 4.0 wurde Dirk Schulz (Principal Scientist bei ABB AG) eingeladen. Er stellte unser gemeinsames Projekt mit der Busch-Jaeger Elektro GmbH (ein Unternehmen der ABB Gruppe) vor und beantwortete wichtige Fragen dazu, wie die Fertigungslinie konzipiert und gebaut wurde, in der nun ein Losgröße-Eins-Produkt wirtschaftlich und auftragsgesteuert hergestellt wird. Wir danken Dirk Schulz für die hervorragende Vorstellung unserer Lösung.

Dirk Schulz präsentiert die Losgröße Eins im Forum Industrie 4.0

Sollten Sie den Vortrag verpasst haben und mehr zu den dabei entwickelten Prozessen erfahren wollen, sprechen Sie uns an.

ABB: Multi-Screen Stand-Präsentation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als ABB zenon-Profi arbeiten wir schon lange mit dem etablierten SCADA System in verschiedenen Kundenprojekten. ABB ist aber lange nicht mehr bloß Lieferant, wir arbeiten gemeinsam an neuen zenon-Funktionen und sind in der Lage mit unserem Industrie- und Software-Know-How an der Weiterentwicklung mitzuwirken. Auf der Hannovermesse nahm dies ganz konkrete Form an. Unser ABB zenon-Spezialist Jan Nagel wurde in die Gestaltung des ABB Messeauftritts einbezogen und programmierte einen Multi-Screen auf dem gleich neun Ansichten untergebracht waren. Das ABB Standard-Template wurde dabei so angepasst, dass mehrere Ansichten dynamisch auf einen Blick angeordnet werden können.  Damit gelingt eine simultane Visualisierung von Echtzeit Anlagen- und Energiedaten, einer 3D-Navigation, eines Video-Streams sowie OEE und Reports.

Mit Axians KI das Lesen lehren

Um der KI auf dem Messestand von Axians das Lesen beizubringen, haben wir in den neogramm-Büros in unsere Bildverarbeitungs-Tasche gegriffen und unsere Softwarelösung herausgezaubert.

Axians zeigte eine Anwendung zur automatisierten Qualitätskontrolle. Ein Roboter hält das Werkstück, hier ein Metall-Kühlwürfel für Getränke. Eine Kamera mit der neogramm-Software erkennt Kratzer und Schäden. Gleichzeitig werden Bilddaten zum Machine Learning übermittelt, mit Hilfe dessen weitere Fehler erkannt werden. Verarbeitete Daten werden an den Roboter zurückgespielt, der nun den Kühlwürfel je nach Fehlerfreiheit oder Fehlern platziert.

Wir fanden die Qualitätsmanagement-Lösungen hervorragend präsentiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wolle Sie mehr dazu erfahren, wie Sie Bildverarbeitung zur Qualitätssicherung nutzen können? Schauen Sie auf unserer Webseite vorbei oder sprechen Sie uns an.

Nach der Messe ist vor der Messe. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

7
Mrz

neogramm@HMI2019: Alle Infos

Freuen Sie sich auf innovative Impulse und lebendigen Austausch auf der Hannover Messe! Ab dem 01.04. begrüßt Sie das neogramm-Team täglich am Gemeinschaftsstand der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg in Halle 6, Stand C18.

Die Allianz Industrie 4.0 wurde vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg initiiert. Sie repräsentiert die gebündelte Innovationskraft für die industrielle Zukunft und begleitet den industriellen Mittelstand in Richtung Industrie 4.0.

Die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg vernetzt die Industrie auch 2019 mit einem Gemeinschaftsstand auf der wichtigsten Industriemesse der Welt. Dort präsentieren neogramm und 13 Mitaussteller – sowohl Startups als auch etablierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen – wie neue Technologien ein optimiertes Wertschöpfungsnetzwerk schaffen. Am Messestand zeigen die teilnehmenden Unternehmen die Vorreiterrolle von KMU aus dem Südwesten bei Industrie 4.0-Lösungen auf.

Die Hannover Messe legt auch in diesem Jahr wieder einen Schwerpunkt auf das Thema „Industrie 4.0“ –  Unter dem Slogan „Intelligent, effizient, Industrie 4.0“ wird ein bevorstehender massiver Umbruch beschrieben, bei dem sich ganze Betriebsabläufe verändern werden. Um dennoch wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Flexibilität und Individualität in der Produktion und Logistik gefragt. Genau an diesem Punkt setzt neogramm mit seinen maßgeschneiderten Softwarelösungen an.

Wir laden Sie ein – hier Tickets bestellen.

Wir freuen uns schon auf den Austausch mit Ihnen! Daher laden wir Sie gerne ein – freuen Sie sich auf ein Freiticket zum großen und einflussreichen Industrietreffen zu allen Themen der Digitalisierung. Mit dem Klick auf den Button können Sie uns Ihren Ticketwunsch übermitteln (Anzahl begrenzt).

Zu meinem Ticket

Tragen Sie hier Ihre Kontaktinformationen und Ihre Wünsche ein. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen mit Ihrem Ticket und – falls gewünscht – unseren Terminvorschlägen für Sie. Wir freuen uns, sie vom 01.-05.4. in Hannover begrüßen zu dürfen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin.

Sie haben Ihr Ticket schon? Dann vereinbaren Sie direkt Ihren Termin mit uns – gerne können Sie schon Themenwünsche äußern oder Ihre Fragen stellen, damit wir uns gezielt auf Ihre Herausforderung einstellen können. Denn neogramm steht für das neue Programmieren: individuelle Herausforderungen verlangen individuelle Lösungen – Software für die Industrie, Ihr individueller Standard.

Termin vereinbaren

17
Okt

neogramm auf der SPS IPC Drives 2018

Das Leitthema der diesjährigen SPS IPC Drives „Smarte und digitale Automation“ passt wie maßgeschneidert zu den Softwarelösungen von neogramm. Daher wird unser Team am Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“ (Halle 6, Stand 6-150R) in Nürnberg vertreten sein. Profitieren wird neogramm nicht nur vom professionellen Auftritt am eigenen Stand innerhalb des Gemeinschaftsstands, sondern auch vom direkten Austausch mit dem qualifizierten Fachpublikum auf Augenhöhe.

Denn im Bereich der Industrie 4.0, der die gesamte Welt der industriellen Fertigung verändert, positioniert sich neogramm seit langem als Bindeglied auf dem Weg zur vernetzten Produktion. Durch die zunehmende Digitalisierung und intelligente Vernetzung von Maschinen, Systemen und Produkten entlang der Wertschöpfungskette werden völlig neue Potenziale geschaffen. Wir informieren Sie auf der SPS IPC Drives 2018 gerne umfassend zum Thema Industrie 4.0 und eine mögliche Umsetzung in Ihrer Produktion.

Die Anwendung: Erkennen, Messen, Verpacken, Auswerten – alles aus einer Hand, von A bis Z

neogramm stellt eine „Kugelbahn-Anwendung“ vor, mit der modellhaft die Kompetenzbereiche des Teams präsentiert werden. Die vorgestellte Testanwendung zeigt das neogramm AutomationKit in Aktion als Basis einer smarten Produktion. Die „digitalisierte Kugelbahn“ zeigt augenzwinkernd und anschaulich, wie die smarte Produktion schon heute funktionieren kann und wie neogramm als Smart Factory Integrator arbeitet.

Hierbei geht es zunächst um die Visualisierung und Erzeugung von Mehrwerten durch Produktionsdaten, die dann durch das Webportal AutomationKit aufgezeigt werden. In der Praxis dient die Kugelbahn als Demonstrator einer smarten Produktion. Die „Kugeln“ durchlaufen einen imaginären Produktionsprozess von der Fertigung bis zur Logistik. Wichtig ist hierbei die Vereinzelung und Individualisierung mittels QR-Code, in dem eine URL hinterlegt ist, die den Besucher im Nachgang auf das neogramm-Portal zur Messe führt. Dort können der Produktionsprozess sowie die Produktionsdaten im Einzelnen nachverfolgen zu können. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Anwendung vom 27.-29.11. auf der SPS IPC Drives, Halle 6 Stand 6-150R.

Wir laden Sie ein – hier Tickets bestellen 

1
Feb

neogramm @ Hannovermesse: Alle Infos

Freuen Sie sich auf innovative Impulse und lebendigen Austausch auf der Hannover Messe! Ab dem 23.4. begrüßt Sie das neogramm-Team täglich am Gemeinschaftsstand der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg. Die Allianz Industrie 4.0 wurde vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg initiiert. Sie fördert und bündelt Kompetenzen aus Produktions- sowie Informations- und Kommunikationstechnik und begleitet den industriellen Mittelstand in Richtung Industrie 4.0. Zusammen mit anderen Akteuren des industriellen Wandels im Ländle präsentiert neogramm, wie auch kleine und mittlere Unternehmen den Schritt in die neue Produktionslandschaft gehen können.

Die Hannover Messe ist dabei genau die richtige Plattform – denn die Messe ruft zu ihrer diesjährigen Ausgabe die nächste Stufe der Industrie 4.0 aus. Das Zusammenspiel von Automatisierungs- und Energietechnik, Intralogistik, IT-Plattformen und künstlicher Intelligenz treibt die digitale Transformation der Industrie nach vorn. Mit dem Leitthema „Integrated Industry-Connect & Collaborate“ werden die Potenziale dieser Entwicklung gezeigt. Informieren Sie sich und besprechen Sie mit uns die verschiedenen Lösungen und Herausforderungen.

Wir laden Sie ein – hier Tickets bestellen

Wir freuen uns schon auf den Austausch mit Ihnen! Daher laden wir Sie gerne ein – freuen Sie sich auf ein Freiticket zum großen und einflussreichen Industrietreffen zu allen Themen der Digitalisierung. Mit dem Klick auf den Button können Sie uns Ihren Ticketwunsch übermitteln (Anzahl begrenzt).

Zu meinem Ticket

Tragen Sie hier Ihre Kontaktinformationen und Ihre Wünsche ein. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen mit Ihrem Ticket und – falls gewünscht – unseren Terminvorschlägen für Sie. Wir freuen uns, sie vom 23.-27.4. in Hannover begrüßen zu dürfen.

 

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Sie haben Ihr Ticket schon? Dann vereinbaren Sie direkt Ihren Termin mit uns – gerne können Sie schon Themenwünsche äußern oder Ihre Fragen stellen, damit wir uns gezielt auf Ihre Herausforderung einstellen können. Denn neogramm steht für das neue Programmieren: individuelle Herausforderungen verlangen individuelle Lösungen – Software für die Industrie, Ihr individueller Standard.

Termin vereinbaren